Die Geburt einer Idee


Wie man auf die Idee kommt eine Weltreise zu machen

 

„Jetzt komm schon, nur noch ein paar Höhenmeter, die schaffst du jetzt auch noch!“ ….. Ich sehe es noch heute vor meinem inneren Auge, wie mir kurz unterhalb des Gipfels schlecht wird und ich das Gefühl habe, mich gleich übergeben zu müssen. Hinzu kamen diese stechenden Kopfschmerzen und die Kurzatmigkeit. „Ich dreh jetzt um….., jetzt stell dich nicht so an….., du bist doch schließlich nicht in den Himalaya gereist um kurz vorm Schluss umzudrehen“ mein innerer Dialog schien kein Ende zu nehmen. 

„Was los Florian?“ die Stimme unseres Sherpa Bergführers Birsing riss mich aus meinen Grübeleien. „Mir ist schlecht und schwarz vor Augen, ich glaube ich dreh um“ entgegnete ich ihm. Im Vorbeigehen meinte er nur, ich soll noch 10 Minuten warten und wenn es nicht besser wird soll ich absteigen.

Ich entschied mich dafür den Aufstieg fortzusetzen. Ca. 45 Minuten später hab ich es geschafft, ich befinde mich auf dem Kala Patthar ein Berg, mitten im Himalaya Gebirge.

5675 Meter hoch, der bisher höchste Punkt für mich. Auch wenn dieser „Hügel“, umgeben von Everest, Lhotse, Pumori und wie sie nicht alle heißen, eigentlich nur wie ein kleiner Übungshang aussieht, war für mich der Gipfelmoment einer der emotionalsten Situationen meines bisherigen Lebens.

 

Und da stehe ich nun bei starken Wind in meine Daunenjacke eingehüllt, vollkommen glückselig und schaue hinab auf unser Nachtlager Gorak Shep in dem ich vergangene Nacht vergebens versucht habe einzuschlafen, aber in 5000 Meter Höhe lies mich die Kälte, der stechende Kopfschmerz und die Aufregung auf den anstehenden Tag nicht schlafen.

Und jetzt kann ich den höchsten Punkt unserer Erde sehen. Es ist als ob der 8848 Meter hohe Mount Everest nur einen Steinwurf entfernt wäre. Und genau in diesem Moment wird mir klar, dass das noch nicht alles gewesen sein kann.

 

Diese Natur, diese Menschen, diese Kultur, diese Art zu reisen und zu leben. Ich will nicht, dass dies alles nur eine einmalige Begebenheit ist. Ich bin mir sicher, dass es auf der ganzen Welt solche Orte wie den Gipfel des Kala Patthar gibt, ich bin mir sicher, dass in anderen Ländern mindestens genau so aufregende Abenteuer auf mich warten. Und in diesem Moment wusste ich: Ich will eine Weltreise machen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0